Altersflecken entfernen




Altersflecken gehören zu der Kategorie von Hautveränderungen, die zu Unregelmäßigkeiten im Hautbild führen. Neben Altersflecken sind hier insbesondere Besenreiser, Muttermale oder Sommersprossen zu nennen. Auch wenn Altersflecken gesundheitlich kein Problem darstellen, sind sie jedoch unter dem ästhetischen Aspekt jedoch für viele Menschen relevant, stehen Altersflecken doch für ein fortgeschrittenes Lebensalter und sind iim Grunde nichts weiter als eine lokale Pigmentstörung der Haut, die durch übermäßige Sonneneinstrahlung entstehen können und sich nicht mehr von alleine zurückbilden. Vor allem Gesicht, Arme und Dekolletee sind Körperstellen, die gerne Altersflecken bekommen. Dabei ist nie genau vorhersehbar ob und vor allem wann die bräunliche Pigmentierung zu erscheinen beginnt. Somit sind vorbeugende Maßnahmen wenig zielführend. Altersflecken entfernen zu lassen ist somit kein plastisch-chirurgischer Eingriff sondern ist eher als kosmetische Schönheitsbehandlung zu bezeichnen.

Bevor man sich mit dem Thema Altersflecken entfernen beschäftigt, sollte ein Hautarzt aufgesucht werden, denn Altersflecken sind von einem Laien selten von gefährlichen Hauterkrankungen wie Hautkrebs unterscheidbar.

Eine Altersflecken-Entfernung hat grundsätzlich das Ziel, die dunkleren Flecken wieder aufzuhellen oder sie gänzlich zu entfernen. Bei gängigen Schönheitsbehandlungen wird daher zunächst auf spezielle Altersfleckencremes gesetzt und im zweiten Schritt mit den deutlich teureren Laserbehandlungen. Moderne Pflegecremes enthalten neben Vitaminen und Fruchtsäuren den Wirkstoff Rucinol und sollen die Pigmentierung so gut wie möglich abbauen. Eine Beratung durch einen Hautarzt ist vor dem Kauf unerlässlich, da Nebenwirkungen an der Tagesordnung sind.

Altersflecken entfernen mittels Laser

Bei den Laserbehandlungen zur Altersflecken Entfernung handelt es sich unbestritten um die kostspieligste Methode aber auch effektivste Methode. Mit einem speziellen Laser werden Altersflecken entfernt wobei es mehrere Sitzungen dauern kann, bis das Endresultat erreicht ist. Die Wahl es Arztes bzw. eines Spezialisten sollte immer auf eine dermatologische Praxis fallen, die jede menge Praxiserfahrungen in diesem Bereich mitbringt. Auch Kosmetikstudios führen etwaige Behandlungen durch, verwenden allerdings einen sogenannten IPL-Laser, der auch von Nicht-Ärzten benutzt werden darf.

Eine Laserbehandlung der Altersflecken kann ohne Narkose oder Betäubung durchgeführt werden und bewirkt lediglich ein leichtes Kribbeln auf der Haut. Je nach Art und Form der Flecken werden unterschiedliche Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen genutzt um tief oder weniger tief in die Hautschichten einzudringen. Das komprimierte Licht erzeugt eine starke Hitze, die die Hautzellen bzw. nicht abgebauten Pigmentierungen aufgelöst werden können. Es wird hierdurch weiterhin eine künstliche Entzündung provoziert, die körpereigene Zellen aktiviert. Das Endresultat wird durch diesen Prozess erst nach einigen Wochen erkennbar.