Kontakt

Zahnimplantate Ausland   Zahnimplantate



Zahnimplantate können eine sehr aufwendige und vor allem in Deutschland eine sehr kostspielige Investition sein. Sie können aber die Lebensqualität eines Patienten auf lange Sicht deutlich steigern. Um die Kosten machen sie sich keine Gedanken, denn dafür haben eine Lösung. Zahnimplantate bestehen aus Keramik oder Titan und haben die Funktion, verlorengegangene Zähne zu ersetzen und als Träger für Kronen, Brücken oder als Anker für Prothesen zu dienen. Sie nehmen meist eine schraubenförmige Form an und können auch als künstliche Zahnwurzel bezeichnet werden, da sie mit dem eigenen Knochen verwächst. Ein Zahnimplantat besteht aus Schraube, die die Zahnwurzel ersetzt, Verbindungsstück und Krone. Liegt der Zahnverlust schon einige Zeit zurück, kann es vorkommen, dass der Körper den Knochen im Kiefer bereits abgebaut hat. In diesem Fall kann ein Knochenaufbau erfolgen. Gerade im Bereich der Oberflächenbackenzähne muss des öfteren das Spezialverfahren Sinuslift durchgeführt werden, der die Anhebung des Kieferhöhlenbogens ermöglicht. Auch hier sind sie bei den hier vermittelten Fachärzten in guten Händen. Nach Aufbau des Kieferknochens, kann das Implantat in den Knochen geschraubt werden.*

Dank der fortschrittlichen Zahnmedizin, ist es heute möglich einen kompletten Zahn mit Hilfe eines Zahnimplantates zu ersetzen und eine natürliche Kaufunktion zu gewährleisten. Nicht nur optisch sondern auch funktionell sind Zahnimplantate erste Wahl für professionellen und langlebigen Zahnersatz. Besonders wenn Frontzähne fehlen, kann es zu vermindertem Selbstwertgefühl des Patienten kommen.*

Bei nachhaltig guter Zahnhygiene, können Zahnimplantate bis zu 20 Jahre halten.*

Kosten: Hochwertiges Zahnimplantat mit Material z.B. aus
der Schweiz ab 400 €


  zurück

Weitergehendes

  Vor- und Nachteile von Zahnimplantaten
  Zahnimplantate bei Jugendlichen